Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Instagram!

Story

Was mich trägt: Was immer Du tust, tue es mit ganzem Herzen

Durch einen Bericht in einer Zeitschrift auf das Thema aufmerksam geworden, hat mich Ayurveda in den letzten 20 Jahren ständig beschäftigt. Ayurveda- damals alles andere als ein geläufiger Begriff. Trotzdem machte ich mich auf nach Sri Lanka, um diese Lehre bei einer 3-wöchigen Ayurvedakur hautnah kennenzulernen.

Schon 9 Monate später führte mich eine weitere Reise ins Hochland von Südindien. 8 Wochen intensive Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und ausführliche Einführungen in Küche und Heilkräutergarten inclusive.

Zurück kam ich mit jeder Menge Ideen und Überlegungen wie sich Ayurveda in unsren Breiten leben ließe. Ausbildungsmöglichkeiten im näheren Umfeld waren damals noch Mangelware. Also weiter selbstständig Wissen aneignen und mit Gleichgesinnten zusammenarbeiten. Ich startete mit Ernährungsberatung, unter anderem im Sportbereich und es entstand ein Bio-Ayurveda Catering. Ein Ortswechsel, 3 Kinder und eine neue berufliche Herausforderung im homöopathisch- pharmazeutischen Bereich die all meine Aufmerksamkeit forderten, ließen das Thema Ayurveda in den kommenden Jahren vorzugsweise zu Hause und bei Ayurvedakuren im Inland stattfinden.

2018 wurde dann der Ruf wieder deutlich lauter, Ayurveda wirklich flächendeckend in unserer Heimat zu verbreiten. Ich traf die richtigen Leute. Ärzte, Spezialisten und vor allem Menschen mit viel Herz für Ayurveda. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen laufend neue Projekte.

Ines Steindl Salzburg - Ayurveda at home

Meine Erfahrung: Immer mehr Menschen haben Interesse Ayurveda auszuprobieren bzw. ayurvedisch zu kochen- nur wie das alles in unsrem getakteten Leben umsetzen?
Einfach soll es sein, gesund und auch im Alltag praktikabel.
So entwickeln sich praktisch täglich unter anderem neue Rezepte und spezielle Gewürzmischungen, mit denen das ayurvedische Kochen auch mit gewohnten Zutaten und Zubereitungstechniken zu Hause gelingt.

Und weil meine Hände laufend was zu tun brauchen, befinde ich mich nun zusätzlich in Ausbildung zum Ayurveda Practitioner. Das heißt: bald noch mehr Ayurveda und Wohlbefinden mit Massagen und Manualtherapie.